HOTEL­PROJEKTE. Indi­vidu­alität macht den Unterschied.

Egal, ob in den attraktiven Zentren der Städte oder ihren Randlagen – das Spektrum an Quartieren reicht von Szene-Häusern bis hin zu Premium-Hotels in entsprechenden Lagen. Eine attraktive und stimmige Einbindung dieser Adressen in eine bereits bestehende Infrastruktur und städtebauliche Umgebung haben wir bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Selbst die Herausforderung, mit einem Gebäude eine Art Wahrzeichen zu schaffen, das durch seine kreative Gestaltung und stattliche Größe im Stadtbild zu einem markanten Orientierungspunkt werden sollte, wurde schon erfolgreich gemeistert.

Grand Melia Berlin

Berlin Mitte

Seit 2006 ist das zentral gelegene 4-Sterne-Hotel in der Berliner Friedrichstraße am Ufer der Spree ein markanter Punkt in geschichtsträchtiger Umgebung. Mit seinen 364 Zimmern und 7 modularen Konferenzräumen auf acht Etagen lockt es private Hotelgäste ebenso wie Geschäftsleute.

Motel One Berlin

Berlin Charlottenburg

Es entstand in der 1. Dekade dieses Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit Prof. Benedict Tonon. Heute gibt es in Berlin neun Motel-One-Häuser. Das Besondere an diesem 3-Sterne-Motel ist dessen pominente Lage in der Kantstraße zwischen Theater des Westens und Bahnhof Zoo.

Holiday Inn

Hamburg

Das 4-Sterne-Hotel (385 Zimmer/105 Apartments/19 Veranstaltungsräume) mit seiner komfortablen Autobahnanbindung direkt an den Elbbrücken im Süden Hamburgs ist nur 3 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. 1995 wurde das Haus eröffnet und gilt mit seinen 75 Metern nicht nur als eines der höchsten Gebäude, sondern auch als Wahrzeichen des Stadtteils Rothenburgsort.

Hotel-Quartier
Stockholm-Södermalm

Wettbewerbsgewinn

Unterlagerung des seinerzeit einzigen Stockholmer Hochhauses. Heute dient das in den 1950er-Jahren von Paul Hedqvist entworfene und zwischenzeitlich als Hauptsitz der schwedischen Steuerbehörde genutzte Gebäude als Studentenwohnhaus mit Einkaufszentrum und Restaurants.